Einsetzungsgottesdienst


Wir freuen uns sehr, dass Pfarrer Claude Bitterli am 15. Mai seine Tätigkeit in der reformierten Kirchgemeinde Allschwil-Schönenbuch aufnehmen wird. Am Sonntag den 27. Mai um 10 Uhr sind alle ganz herzlich zum Einsetzungsgottesdienst in der Christuskirche in Allschwil eingeladen.

Am 7. Mai ist unser neuer Pfarrer, Claude Bitterli mit seiner Frau Birgit und mit Jan, dem jüngeren der beiden Söhne, in das seit einiger Zeit verwaiste Pfarrhaus eingezogen und wird am 15. Mai seine Tätigkeit in der reformierten Kirchgemeinde Allschwil-Schönenbuch aufnehmen.

Claude Bitterli hat die vergangenen 14 Jahre als Gemeindepfarrer im Laufental gewirkt; er wird dort sicher eine grosse Lücke hinterlassen, in unserer Gemeinde wird er eine grosse Lücke füllen.

1965 im Baselbiet geboren und aufgewachsen, galt nach der Matura seine erste Liebe der Musik, die bis heute ein wichtiger Pfeiler seiner theologischen und seelsorgerlichen Tätigkeit geblieben ist.

Nach schon recht breiter Musik- und Orchestererfahrung in Jugendjahren und der Aufnahme des Musikstudiums in Basel, entschloss er sich nach 2 Jahren seiner eigentlichen Berufung zu folgen und das Studium der Theologie aufzunehmen. Dieses schloss er 1995 ab und machte sein Vikariat in Ettingen, bei seinem langjährigen Mentor, Pfarrer Andreas Fankhauser.

Nach der Ordinierung 1996 begann er seine Tätigkeit als Pfarrer in der Gemeinde Wallisellen mit dem Schwerpunkt Jugendarbeit, für die er bereits während seiner Ausbildungszeit Erfahrung in Biel-Benken gesammelt hatte.

2004 kehrte Claude Bitterli zurück, um neue Aufgaben in den Gemeinden des Laufentals zu übernehmen. Seine Schwerpunkte waren Konfirmandenunterricht, tiefenpsychologisch fundierte Beratungen, sowie musikalische und Theaterveranstaltungen mit allen Altersgruppen der Gemeinde als wichtiger Teil seines umfassenden seelsorgerlichen Wirkens. Daraus ist über die Jahre bis heute ein reicher Schatz kreativer Schöpfungen in Wort und Ton entstanden.

Ebenso flossen seine Erkenntnisse und Erfahrungen aus Tiefenpsychologie, Traumatherapie, Meditation und Bühnenkunst in sein Wirken ein und haben, nach seinen eigenen Aussagen, auch sein persönliches Gottesbewusstsein intensiviert.

Wir freuen uns sehr auf Claude Bitterli, wünschen ihm und seiner Familie einen guten Start in unserer sicherlich erwartungsvollen Gemeinde.

Hermann Angerer