Weltweite Solidarität

istock.com/chuyn

Die Kirchgemeinde spendet jährlich 5% des Kirchensteuerertrags an Organisationen in der ganzen Welt, die in den Bereichen Mission, zwischenkirchliche Hilfe, Entwicklungszusammenarbeit und Nothilfe tätig sind.

Im Bereich Mission und zwischenkirchliche Hilfe werden „mission 21“ sowie finanzschwache Evangelisch-reformierte Kirchgemeinden in der Schweiz, Europa und weltweit inklusive diakonische Aufgaben unterstützt.
Im Bereich Entwicklungszusammenarbeit werden „Brot für alle“, Entwicklungsprojekte weltweit von kirchlichen und säkularen Werken sowie Projekte zur Bewahrung der Schöpfung unterstützt.
Unter spezieller Hilfe werden Spenden an die Katastrophen- und Nothilfe sowie an diakonische Werke in der Region zusammengefasst.

Im Jahr 2016 hat die Kirchenpflege, gestützt auf den Beschluss der Kirchgemeindeversammlung vom 15. November 2015 und auf Antrag der „Kommission für Mission und Entwicklungszusammenarbeit“ folgende Unterstützungen beschlossen und ausbezahlt:

Mission und zwischenkirchliche Hilfe (CHF 40‘000.-)

28‘000.-  Mission 21, Diverses
3‘000.-    Reformierte Kirchen Genf, Neuenburg, Tessin
2‘000.-    Waldenser-Komitee
2‘000.-    Migrationskirche Basel
1‘500.-    Offene Kirche Elisabethen
1‘500.-    Offene Tür in Riehen
1‘000.-    Mission 21, Nigeria
1‘000.-    Mission 21, Chile

Entwicklungszusammenarbeit (CHF 30‘000.-)

15‘000.-  Brot für alle, Diverses
7‘000.-    HEKS Gemeindeanteil
1‘000.-    Horyzon: Bangladesh
1‘000.-    Mission 21: Südsudan
1‘000.-    Brot für alle, Landgrabbing
1‘000.-    APIA
1‘000.-    Projekt von Studierenden der Uni Basel, Kalkutta
1‘000.-    Horyzon, Palästina
1‘000.-    Mission 21, Hebammen Kenia / Südsudan
1‘000.-    HEKS, Senegal Mangrovenwälder

Spezielle Hilfe (CHF 20‘000.-)

3‘000.-    TAT Binningen
3‘000.-    HEKS, Dürrekatastrophe Simbabwe
2‘000.-    HEKS, Opfer des Hurrikans Matthew in Haiti
1‘500.-    Kirchlifrauen, Frau Sucht Gesundheit
1‘500.-    Kirchlifrauen, Christlicher Friedensdienst
1‘000.-    Blaues Kreuz Baselland
1‘000.-    HEKS, Libanon
1‘000.-    HEKS Vertriebene Nordirak
1‘000.-    HEKS, Nothilfe Aleppo und Naher Osten
1‘000.-    BAS Beratungsstelle für Asylsuchende
1‘000.-    Frauenhaus beider Basel
1‘000.-    Hildegard-Hospitz
1‘000.-    Bibelgesellschaft Baselland
1‘000.-    Christlich Jüdische Projekte

Kontakt

Hans Fuhrer
Baslerstrasse 226
4123 Allschwil
061 481 30 11

Beiträge der Altersgruppe Erwachsene

Gemeinsamer Spiel- und Jassnachmittag
Erschienen
Mittwoch, 28. November 2018 , um 14.30 Uhr im Calvinhaus (Tulpenzimmer) Der ref. Frauenverein Allschwil-Schönenbuch lädt für dieses Jahr das…
Advents Time Out
Erschienen
Stimmen Sie sich mit uns zusammen auf die schöne Adventszeit ein. Mittwoch, 28. November 2018 - 14.30 – 17.00 Uhr…
Literaturplauderei im November
Erschienen
Wir plaudern weiter! Über, Martin Walser mit Erwähnung des Namensvetters Robert Walser, am Dienstag, 20. November 2018, 14.30 Uhr, im…
Die VAAS auf Telebasel
Erschienen
Anlässlich des Jubiläumsfestes der Arbeitsgruppe "Versteckten Armut Allschwil-Schönenbuch" berichtete Telebasel in 7vor7 am 17. September 2016 über die Arbeit der…
Zurück
Herzlich willkommen!


Gleich welcher Herkunft – Sie können jederzeit unserer Kirch­gemeinde bei­treten. Sollten Sie vor Jahren ausgetreten sein, ist ein Wiedereintritt einfach möglich. Unsere Tür ist offen – teilen Sie uns dies doch bitte mit.

Eintreten
Weitere Informationen
Konflagerfilm 2018

Konflagerfilm


Am 23. November um 20.45 Uhr in der OASE.

Hier der Trailer
Kirchenbote

Kirchenbote092018
PDF online lesen
Zur Seite Printmedien