Jeden Donnerstagmorgen wird hier die Morgenbesinnung der Kirchlifrauen veröffentlich. Sie sind herzlich dazu eingeladen, nach dem Läuten der Kirchliglocke um 9 Uhr in innerer Verbundenheit zuhause mitzufeiern.

 


Morgenbesinnung, Donnerstag, 4. Juni 2020
Thema: Weil Du einmalig bist…

von Heidi Tannenberger und Risa Mori


 

 


 

Er hat deinen Namen auf den Lippen.
Spürst du es in deinem Herzen?
Wenn er dich anspricht, öffnen sich Wege.
Aber gehen musst du sie selbst.
Er geht sie nicht für dich.
Darum hat er dich mit einem Willen begabt.
Doch nur wenn du ihn einsetzt, wirst du weiter finden.
Er ist für dich in deinem Wunsch nach Leben.
Er selbst ist das Leben.
Wenn du wirkliches Leben wünscht,
wünscht du damit Gott.

(Ulrich Schaffner)

 


 

Lied 247: Grosser Gott wir loben Dich, Strophen 1-3

 


 

Was dieser Tag auch bringt

Dreieiniger Gott,
mein Schöpfer und mein Heiland, dir gehört dieser Tag.
Meine Zeit steht in deinen Händen.
Heiliger, barmherziger Gott,
mein Schöpfer und mein Heiland,
mein Richter und mein Erretter,
du kennst mich und alle meine Wege und Tun.
Du hasst und strafst das Böse in dieser und in jener Welt
ohne Ansehen der Person,
du vergibst Sünden,
dem der dich aufrichtig darum bittet
und du liebst das Gute und lohnst es auf dieser Erde mit
getrostem Gewissen und in der künftigen Welt mit der Krone der Gerechtigkeit.
Vor dir denke ich an all die Meinen, …
Herr erbarme dich. …
Herr, was dieser Tag auch bringt – dein Name sei gelobt.

(Dietrich Bonhoeffer 1943)

 


 

Segen

Du bist einzigartig.

Geschaffen aus Liebe,
wunderbar gestaltet und ausgedacht
von einem guten Gott, der dich ins Leben rief,
der will, dass es gerade dich gibt.

Du bist wunderbar gemacht.

Gott sagt:
Ich will dich segnen und du sollst ein Segen sein.

Amen 

 

 

Morgenbesinnung