Am Samstag, 30. Oktober um 17 Uhr findet in der Christuskirche zum sechsten Mal eine Orgelvesper statt.

Die Orgelvesper bietet uns an, im geschützten Kirchenraum gemeinsam für eine Weile zur Stille zu kommen. Traditionelle Orgelmusik und besinnliche Worte möchten unser Herz öffnen. Der Anlass dauert etwa 45 Minuten.

An der Orgel spielt Risa Mori deutsche Barockmusik von Johann Kuhnau und Johann Sebastian Bach.
Kuhnau war Bachs Vorgänger als Thomaskantor in Leipzig und komponierte eine Vielzahl von Vokal- und Tastenmusik. Insbesondere sind die sechs Sonaten «Musicalische Vorstellung einiger Biblischer Historien» charakteristische Werke, in denen Geschichten des Alten Testaments in Musik dargestellt werden. Diesmal wird die Sonate «Der Streit zwischen David und Goliath» aufgeführt. Im zweiten Teil erklingt eine wunderschöne Triosonate in Es-Dur von J. S. Bach. Dazwischen liest Georg Brunner biblische und andere Texte.

In Anbetracht der aktuellen Situation findet kein Apéro im Calvinhaus statt. Der Eintritt ist frei. Es wird um eine freiwillige Kollekte für den Unterhalt der Orgel und für die weiteren Vespern gebeten. Zu dieser Orgelvesper laden herzlich ein:
Risa Mori und Georg Brunner.


Fragen zum Beitrag