Blut für ein Spital in Sambia

Am ökumenischen Bettags-Gottesdienst wurde das neue Projekt der ökumenischen Suppentage Allschwil-Schönenbuch für die Saison 2022/23 vorgestellt. Im Projekt «Blut für das St. Paul’s Hospital in Kashikishi, Sambia» unterstützt der Basler Förderverein für medizinische Zusammenarbeit das St. Paul’s Hospital in Kashihishi im Nordwesten Sambias.

Das Ziel ist es, 20‘000 Franken zu sammeln. Damit können während eines Jahres Blutspendeaktionen unterstützt, Blut mit dem zur Verfügung stehenden Kühlfahrzeug mindestens einmal im Monat ins General Hospital in Mansa zur Aufbereitung und anschliessend wieder nach Kashikishi transportiert sowie notwendige Labor- und Kühlgeräte angeschafft werden.

Die Suppentage finden am 10. Dezember 2022, 14. Januar, 11. Februar und 11. März 2023 in Allschwil und Schönenbuch statt. Die Flyer liegen in den Kirchen auf. Besten Dank für Ihre Unterstützung!

Mit vollem Magen lernt es sich besser

Die ökumenischen Suppentage 2021/22 konnten dank unzähligen grösseren und kleineren Spenden, Kollekten und der Aktion «Suppentage To Go» erfolgreich abgeschlossen werden. Dem Verein «Cielo Azul» wurde der Betrag von 22’500 Franken überwiesen. Dieses Geld wird verwendet für die Zubereitung von warmen Mahlzeiten für 1’480 Kinder an elf Schulstandorten in Ecuador sowie den Bau von zwei neuen Schulküchen und Holzöfen.

Ein herzliches Dankeschön sprechen wir allen Spenderinnen und Spendern der ökumenischen Suppentage Allschwil-Schönenbuch aus. Sie alle haben mir ihrer Grosszügigkeit für den erfolgreichen Abschluss des Projektes beigetragen. Auch den vielen Helferinnen und Helfern an den Suppentagsstandorten sprechen wir ein grosses Dankeschön aus für ihre unermüdliche Arbeit.

Für die Suppentagskommission: Eveline Beroud

 


 

Eveline Beroud